EthikBank Eisenberg | Name: Ivakale e.V. |IBAN: DE06 8309 4495 0003 1411 44 info@ivakale.org

Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)

Am 1. Oktober 2014 ist Ivakale mit der Eberswalder Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNEE) eine Kooperation eingegangen, um gemeinsam ein Klimaschutzprojekt zur Kompensation von Treibhausgasemissionen der HNEE durch den Schutz des Kakamega Regenwaldes in Kenia durchzuführen. Im Rahmen des Projektes werden in Haushalten der Region um den Kakamega Regenwald ~80 energieeffiziente Lehmherde eingebaut. Durch das Projekt gelangen somit über die nächsten 3 Jahre 1500 t CO2 — Äquivalente weniger in die Atmosphäre und bleiben in Form von Kohlenstoff im Wald gespeichert. Um die positiven Effekte zu garantieren wird eine Zertifizierung durch Gold Standard — dem strengsten Standard für nachhaltige Kompensationsprojekte — angestrebt. Das Projekt wird zudem intensiv in die Lehre und Forschung an der HNEE integriert.

Banner_IVA-HNEE2

Übrigens sind 3 der Gründungsmitglieder von Ivakale e.V. Absolvent*innen der HNEE (BSc IFEM & MSc GCM), weshalb wir uns über die Kooperation und Unterstützung mit und durch die HNEE ganz persönlich freuen.

–> Hier geht es zur Projektseite der HNEE

Das Projekt in Zahlen

  • Vorläufige Projektlaufzeit: 1. Oktober 2014 – 31.12.2017
  • Zielsetzung: Kompensation der Treibhausgasemissionen der HNEE und Förderung der Nachhaltigen Entwicklung
  • Partner: Kooperation zwischen der HNEE und dem Ivakale e.V.
  • Klimaschutztechnologie: Energieeffiziente Upesi-Herde zum Schutz des Kakamega Regenwaldes in Kenia
  • Kosten pro eingesparter Tonne CO2 : 31,54 € (Gold Standard zertifiziert)
  • Angestrebtes Kompensationsvolumen: 1500 t CO2-Äquivalente über 3 Jahre